Na, witzig oder?

  1. Wie nennt man eine dinosaurier mit magischen Kräften?tyrannosaurus Hex:)
  2. ,,Ich glaube dein hund ist zu kurz!'' sagt patrick. ,,Wieso zu kurz?''fragt luisa.,,Weil die Zunge vorn Raushängt''
  3. >>Weißt du wo mein papagei ist?<< ->>nein.Aber frag mal den Kater der spricht seit gestern...<<
  4. Warum sitzen im Polizeihubschrauber immer zwei Mann? – Der eine hupt, der andere schraubt.
  5. Ein Ehepaar beschließt dem Winter in Deutschland zu entfliehen und bucht eine Woche Südsee. Leider kann die Frau aus beruflichen Gründen erst einen Tag später als ihr Mann fliegen. Der Ehemann fährt wie geplant. Dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer und schickt seiner Frau per Laptop sogleich eine Mail. Blöderweise hat er sich beim Eingeben der E-Mail-Adresse vertippt und einen Buchstaben vertauscht. So landet die E-Mail bei einer Witwe, die gerade von der Beerdigung ihres Mannes kommt und die Beileidsbekundungen per E-Mail abruft. Als ihr Sohn das Zimmer betritt, sieht er seine Mutter bewußtlos zusammensinken. Sein Blick fällt auf den Bildschirm, auf dem zu lesen steht:

    AN: meine zurückgebliebene Frau
    VON: Deinem vorgereisten Gatten
    BETREFF: Bin gut angekommen.

    Liebste, bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass für Deine Ankunft alles schon vorbereitet ist. Wünsche Dir eine gute Reise und erwarte Dich morgen. In Liebe, Dein Mann.

    PS: Verdammt heiß hier unten!

    1. “Du, ich war auf der Beerdigung von Alexander. Sehr beliebt war er wohl nicht gewesen. Ich war der einzige, der geklatscht hat.”
    2. Nachdem der junge Mann seine Angebetete nachts ordentlich ran genommen hat, bemerkt er auf dem Nachttisch das Foto eines anderen Mannes. “Wer ist das denn?” fragt er sichtlich nervös. “Ist das Dein Mann?” “Nein, natürlich nicht, du Dummerchen!” “Vielleicht Dein Freund?” “Aber nein, Du bist doch mein Freund” Es lässt ihm keine Ruhe: “Oder Dein Papa, oder Dein Bruder?” “Nein auch nicht, entspann Dich.” “Aber wer zum Geier ist es dann?” “Das bin ich vor der Operation!”
    3. Der kleine Sohn fragt den Vater, was Politik sei. Der Vater meint: “Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um Dein Wohl, also bist Du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und Dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden?” Der Sohn ist erst einmal zufrieden. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und schreit. Er steht auf und klopft am elterlichen Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die Beiden sich nicht stören. So geht er wieder in sein Bett und schläft weiter. Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse, was Politik sei. Der Sohn antwortet: “Ja, jetzt weiß ich es. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll Scheiße!”
    4. Es war einmal ein junger Mann, der in die Stadt ging, um ein Geburtstagsgeschenk für seine neue Freundin zu erwerben. Da die beiden noch nicht sehr lange zusammen waren, beschloß er – nach reiflicher Überlegung – ihr ein paar Handschuhe zu kaufen, ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches Geschenk. In Begleitung der jüngeren Schwester seiner Freundin ging er zu Marks Spencer und erstand ein paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte ein Unterhöschen für sich. Beim Einpacken vertauschte die Verkäuferin aus Versehen die Sachen; so bekam die Schwester die Handschuhe eingepackt und der junge Mann bekam unwissend das Paket mit dem Höschen, das er auf dem Rückweg zur Post brachte und mit einem kleinen Briefchen an seine Liebste verschickte: “Mein Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt habe, dass Du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich mich für die langen mit den Knöpfen entschieden, aber Deine Schwester meinte, die kurzen wären besser. Sie trägt sie auch und man kriegt sie leichter aus. Ich weiß, dass das eine empfindliche Farbe ist, aber die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre, die sie nun schon seit drei Wochen trägt, und sie waren überhaupt nicht schmutzig. Ich bat sie, Deine für mich anzuprobieren und sie sah echt klasse darin aus. Ich wünschte, ich könnte sie Dir beim ersten Mal anziehen, aber ich denke, bis wir uns wiedersehen, werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein. Wenn Du sie ausziehst, vergiß nicht, kurz hineinzublasen, bevor Du sie weglegst, da sie wahrscheinlich ein bißchen feucht vom Tragen sein werden. Denk immer daran, wie oft ich sie in Deinem kommenden Lebensjahr küssen werde. Ich hoffe, Du wirst sie Freitagabend für mich tragen. In Liebe PS: Der letzte Schrei ist, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, so dass der Pelz rausguckt.”
    5. Die Lehrerin im Unterricht: “Wenn auf einem Ast drei Vögel sitzen und ich einen abschieße, wie viele sitzen dann noch dort?” Meldet sich Fritzchen: “Gar keine, Frau Lehrerin!” – “Aber wieso denn?” – “Wenn Sie einen abschießen, fällt der runter und die anderen flattern vor Schreck davon!” Die Lehrerin: “Hm, das war nicht die Antwort, die ich erwartet habe. Aber deine Art zu denken gefällt mir.” Darauf Fritzchen: “Ich hab auch ein Rätsel für Sie: In einem Eiscafe sitzen zwei Frauen. Eine beißt und eine lutscht ihr Eis. Welche ist verheiratet?” Die Lehrerin wird rot, überlegt und sagt: “Die, die ihr Eis lutscht?” Fritzchen: “Nein, die mit dem Ehering. Aber Ihre Art zu denken gefällt mir.”
    6. Das Telefon läutet. Der kleine Junge hebt ab: “Hallo?” “Hallo, hier ist Papi. Gib mir mal die Mama.” – “Das geht nicht, sie liegt mit einem Mann im Bett” – “Wie bitte?” – “Sie liegt mit einem Mann im Bett.” – “Das darf doch wohl nicht wahr sein. Hör zu! Du gehst jetzt in mein Arbeitszimmer: In der rechten Schublade vom Schreibtisch liegt ein Revolver: Denn nimmst Du und erschießt beide!” Der Junge legt den Hörer hin, kurz darauf hört man zwei Schüsse fallen. “Hab ich gemacht, Papi.” – “Gut, mein Junge, und nun ruf doch mal deine Schwester ans Telefon.” – “Aber Papi, ich hab’ doch gar keine Schwester!” – “Oh! Entschuldigung! Falsch verbunden!”
    7. Bei der Marine nehmen sie jetzt nur noch Nichtschwimmer! Die verteidigen nämlich die Schiffe länger!
    8. Fragt der Ober: “Ihr Glas ist leer. Möchten Sie ein Neues?” Darauf der Gast: “Nein, was soll ich mit zwei leeren Gläsern?”
    9. Ein Mann sagt zu seiner Frau: “Ich wette, Du schaffst es nicht, einen Satz zu sagen, der mich gleichzeitig fröhlich und traurig werden lässt!” Die Frau antwortet wie aus der Pistole geschossen: “Schatz, du hast den größten Penis der ganzen Nachbarschaft!”
    10. Ein Geschäftsmann ist schon seit Stunden mit dem Auto unterwegs und verspürt ganz plötzlich eine gewisse Wolllust. Schließlich hält er in seiner Verzweiflung an einem Bauernhof und fragt den Landwirt: “Ähm, entschuldigen Sie bitte, wo ist den hier der nächste Puff?” Darauf der Bauer: “Jo, der is no meil’nweit entfernet, aber schau her: I hob drei Löcher do in d’r Stalltür. Des erste kost’ 50, des zweite 100 und des dritte 150 Euro.” Der Geschäftsmann fackelt nicht lange: “Na gut, hier haben Sie einen Fünziger!”. Er geht zur Stalltür und vergeht sich am ersten Loch. Nach fünf Minuten kommt er wieder: “Oh, das war geil! Was war das?” – “Des war mei 60z’g jährige Öide.” erklärt der Bauer. “Hm, na gut. Dann nehme ich jetzt das zweite Loch.” Er bezahlt, geht hin und kommt schließlich völlig geschafft wieder. “Oh, das war noch geiler!” – “Jo, des war mei 20z’g jährige Tochter!” – “Wissen Sie was? Ich nehme auch noch das dritte Loch.” Er bezahlt und vergeht sich schließlich auch noch am dritten Loch. Erst im Krankenhaus kommt der Geschäftsmann wieder zu sich und schaut verwirrt um sich: “Was war das hinterm dritten Loch?” Darauf der Arzt weise lächelnd: “Tja, mein Lieber. Das war die neue Melkmaschine vom Bauern Alber. Die schaltet sich erst bei 320 Liter ab.”
    11. Fritzchens Radiergummi ist während des Unterrichts auf den Boden gefallen. Er bückt sich und geht ihn suchen. In der Zwischenzeit fragt der Lehrer in die Runde: “Nun ist ja leider unser lieber Herr Rektor verstorben und wir sollten uns etwas Nettes für seine Beerdigung ausdenken. Welche schönen Sprüche fallen Euch hierzu ein?” Da hört man plötzlich von unter Fritzchens Bank: “Ah! Da liegt er ja der alte Drecksack!”

      1. “Wenn Du immer so unartig bist, Fritzchen, wirst Du mal Kinder bekommen, die auch so unartig sind.” – “Ah, Mutti, jetzt hast Du Dich aber verraten!”
      2. Chuck Norris hat mehr Kreditkarten als Max Mustermann.
      3. Was ist der Unterschied zwischen einem Mann der eine Flasche Whisky trinkt und einem, der eine Packung Viagra schluckt? – Der eine hat dann einen sitzen, dass er nicht mehr stehen kann. Der andere hat einen stehen, dass er nicht mehr sitzen kann.
      4. Gast: “Herr Ober, in meiner Suppe schwimmt eine Fliege”. – Ober: “Nicht mehr lange, sehen Sie die Spinne am Tellerrand?”
      5. Wärend der Unterrichtsstunde fällt Fritzchen der Radiergummi unter den Tisch. Daraufhin grabbelt er am Boden herum, um ihn wieder zu finden. In der Zwischenzeit fragt der Lehrer was seine Schüler auf seinen Grabstein schreiben würden, wenn er plötzlich sterben müsste. In diesem Moment findet Fritzchen den Radiergummi und schreit: “Da liegt er, dieses dumme Miststück!”
      6. Chuck Norris kann seine Augen nicht schließen, weil die Augenlider Angst haben, von ihm gesehen zu werden.
      7. Wenn Microsoft Autos bauen würde…

      • käme ein für Ende ’98 angekündigtes Modell erst im Sommer ’99 raus.
      • bräuchte man immer wenn ein neues Modell erscheint auch neue Straßen.
      • käme es regelmäßig vor, dass das Auto plötzlich stehen bleibt. Sie müssten – dann anhalten, aussteigen, einsteigen und einfach neu starten.
      • könnte darin nur eine Person sitzen, außer Sie kaufen das Plus-Pack oder NT (beim letzteren müssten Sie aber für jeden Mitfahrer bezahlen).
      • müsste jeder der ein Microsoft-Auto besitzt auch Microsoft-Benzin kaufen.
      • würde anstelle des Airbags das Armaturenbrett blau aufleuchten.
      • müsste man einen Startknopf drücken, um es auszumachen.
      • würden die Öl-, Benzin-, Licht- und Batteriekontrolleuchten durch eine einzige namens “Allgemeiner Fehler im Fahrzueg” ersetzt werden.
      • würde immer dann ein Unfall passieren, wenn Sie einmal nicht die Sicherheitsgurte angelegt haben.
      1. “Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen.” – “Kommt ja überhaupt nicht in Frage, Herr Maier!” – “Vielen Dank Chef, ich wusste, Sie würden mich nicht im Stich lassen.”
      2. Das Telefon klingelt, Fritzchen geht dran und flüstert: “Hallo?” sagt ein Mann, “Ja, ich hätte gerne mal deine Eltern gesprochen.” Darauf flüstert der Junge: “Das geht gerade nicht, die sind im Schlafzimmer”. Der Mann: “Dann ruf ich später nochmal an.” Eine Stunde später klingelt wieder das Telefon, Fritzchen geht wieder dran, flüstert: “Hallo?” Der Mann: “Ich bin es nochmal, kann ich jetzt deine Eltern sprechen?” Der Junge flüstert: “Das geht nicht, die sind im Badezimmer!” Der Mann sagt, er rufe später noch einmal an. Halbe Stunde später, das Telefon klingelt, Fritzchen geht dran: “Hallo?” Es ist wieder der Mann, der wieder seine Eltern sprechen will. Fritzchen flüstert: “Das geht nicht, die sind gerade im Keller!” Daraufhin schreit der Mann entnervt: “Ja, verdammt noch mal, was machen die denn da?” Darauf flüstert Fritzchen: “Die suchen mich!”
      3. Was haben Sojabohnen und Vibratoren gemeinsam? – Beides nur Fleischersatz!
      4. Große Geburtstagsfeier in einer Villa in Grünwald. Oma wird 80 Jahre. Auf einmal zerbirst das Wohnzimmerfenster und ein Einbrecher steht mitten im Raum und ruft: “Allen Schmuck her!” Fragt das Enkelkind: “Die Oma auch?” Räuber: “Wenn ich sage alle, dann meine ich auch alle!” Nun gut, alle Anwesenden geben ihren Schmuck in die aufgehaltene Tragtüte des Räubers. Ruft der Räuber wieder: “Alle Damen pudelnackt ausziehen.” Fragt das Enkelkind wieder: “Die Oma auch?” Räuber: “Wenn ich sage alle, dann meine ich auch alle!” Alle Damen ziehen sich daraufhin aus. Räuber: “So, jetzt werden alle Damen von mir vergewaltigt!” Fragt das Enkelkind wieder: “Die Oma auch?” Da ruft die Oma ganz schnell: “Wenn der Herr Räuber sagt alle, dann meint er auch alle!”
      5. Zwei Jäger gehen durch den Wald. Plötzlich bricht einer zusammen. Der andere ruft den Notarzt an: “Mein Freund ist tot. Was soll ich machen?” Der Notarzt: “Vergewissern Sie sich zuerst, dass er wirklich tot ist.” Daraufhin ertönt ein Schuss. “Okay”, sagt der Jäger zum Notarzt, “und jetzt?”.
      6. Treffen sich ein Elefant und ein Kamel. Sagt der Elefant zum Kamel: “Warum hast du deine Titten auf dem Rücken?” Darauf das Kamel: “Wenn ich meinen Pimmel mitten im Gesicht hätte, würde ich lieber mal die Klappe halten.
  1. Lehrer: “Nenne mir bitte drei berühmte Männer mit dem Anfangsbuchstaben B!”
    Schüler: “Beckenbauer, Breitner, Basler.”
    Lehrer: “Hast du noch nie was von Bach, Brahms oder Beethoven gehört?”
    Schüler: “Nee, Regionalliga interessiert mich nicht.”
  2. Ein alter, sehr kranker Mann sagt zu seiner Frau: “Weißt Du, Maria, Du bist in guten wie in schlechten Zeiten bei mir gewesen. Als ich meine Stellung verlor, warst Du bei mir. Als ich in den Krieg ziehen mußte, lerntest Du Rot-Kreuz-Schwester, um mit einrücken zu können. Und als ich verwundet wurde, warst Du an meiner Seite. Dann kam die Inflation, wir hatten garnichts mehr – aber Du warst da. Jetzt bin ich sterbenskrank und Du bist immer noch bei mir. Weißt Du was, Maria? Du bringst mir nur Unglück!”
  3. Das Telefon im Büro klingelt. Ein Angestellter geht ran und sagt: “Welcher Arsch wagt es, mich in der Mittagspause anzurufen? ” Da sagt der Anrufer: “Wissen Sie überhaupt, mit wem Sie sprechen? Ich bin Direktor Huber!” Da sagt der Angestellte: “Wissen Sie eigentlich mit wem Sie sprechen?” Sagt Direktor Huber: “Nein!” Da sagt der Angestellte: “Dann habe ich ja nochmal Glück gehabt!”
  4. Ein Mann kommt in eine Kneipe, setzt sich an die Theke, bestellt einen doppelten Korn und schlägt immer wieder mit seiner vollen, schweren Plastiktüte auf den Tresen: “Du blöde Kuh! Du blöde Kuh…” Er bestellt noch einen Korn und der Mann schlägt wieder mit seiner der Plastiktüte auf den Tresen: “Du blöde Kuh! Du blöde Kuh…” Als er noch einen Korn bestellt fragt ihn der Wirt beim eingiessen: “Na, haben Sie Ärger?” – “Naja, ich hatte einen Sechser im Lotto und meine Frau hat vergessen den Schein abzugeben!” Darauf der Wirt: “Na, der hätte ich aber den Kopf abgerissen!” – “Ja, was meinen Sie, was in meiner Tüte ist?!”
  5. Ein LKW wird auf der Autobahn von einer Blondine in einem Mercedes fies geschnitten und kommt fast von der Strasse ab. Wütend rast der LKW-Fahrer hinterher, schafft es sie zu überholen um sie auf einen Rastplatz zu drängen. Er holt sie aus dem Wagen und schleppt sie ein paar Meter davon weg, zeichnet mit Kreide einen Kreis um sie und warnt: “Hier bleiben Sie stehen, wehe, Sie verlassen den Kreis!”

    Dann widmet er sich dem Wagen: Mit einem Schlüssel zerkratzt er den Lack von vorne bis hinten. Als er danach zur Blondine schaut, grinst diese völlig ungeniert. Das macht ihn wütend, er holt aus seinem LKW einen Baseballschläger und zertrümmert die Scheiben des Mercedes. Sie grinst noch viel breiter. “Ach, das finden Sie witzig?” schimpft er und beginnt, die Reifen mit einem Messer zu zerstechen. Die Blondine bekommt vor lauter Kichern schon einen roten Kopf. Nachdem er auch die Ledersitze aufgeschlitzt hat und das Mädel sich vor Lachen kaum noch auf den Beinen halten kann, geht er zu ihr hin und schreit: “Was ist denn? Warum lachen Sie so dämlich während ich hier Ihr Auto demoliere?” Kichernd sagt sie: “Immer wenn Sie nicht hingeguckt haben, bin ich schnell aus dem Kreis gehüpft.”

    1. Chuck Norris gewinnt eine Partie “Vier gewinnt” in drei Zügen.
    2. Chuck Norris wurde von einer Schlange gebissen. Nach drei schmerzvollen Tagen starb die Schlange.
    3. Ein Ehepaar stimmt sich gerade im Bett ein. Die Erregung nimmt langsam zu, da steht der kleine Filius plötzlich in der Tür und fragt die Mama: “Was machst du da mit Papa?” Die Mutter vollkommen erschrocken und verlegen: “Ach, ich massiere ihm nur den Bauch weg.” Darauf der Sohnemann: “Das lohnt doch nicht, morgen kommt doch die Frau Nachbarin und bläst ihn wieder auf!”
    4. Chuck Norris kann in runden Räumen in die Ecke pissen.

Und nun weitere Chuck Norris witze

  1. Chuck Norris klebt Tische unter Kaugummi.
  2. Was war zu erst da? Das Huhn oder das Ei? – Natürlich Chuck Norris!
  3. “Wie viele Liegestützen kannst du machen?” Chuck Norris: “Alle!”
  4. Chuck Norris kann unter Wasser grillen.
  5. Chuck Norris kann schwarze Filzstifte nach deren Farbe sortieren.
  1. Vor 71 Jahren ist die Welt auf Chuck Norris gekommen.
  2. Was ist der Unterschied zwischen Chuck Norris und Gott? Gott kennt Gnade.
  3. Chuck Norris schläft mit einem Kissen unter seiner Waffe.

Tja Sorry Mehr geht nicht dafür normale witze

 

  1. Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach der Untersuchung ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt: “Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist. Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben: Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden.” Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: “Und was hat der Arzt Dir gesagt?” – “Dass Du sterben wirst”, antwortet die Frau trocken.
  2. DAU: „Mein Monitor geht nicht.“
    Helpdesk: „Ist er denn eingeschaltet?“
    DAU: „Ja.“
    Helpdesk: „Schalten Sie ihn doch bitte mal aus.“
    DAU: „Ah, jetzt geht’s…“
  3. Ein Rocker kommt in ein Restaurant und schaut sich nach einem Sitzplatz um. Er sieht einen alten Mann vor einem Teller Suppe sitzen, aber der Mann ißt seine Suppe nicht. Er setzt sich zum alten Mann an den Tisch, nimmt die Suppe weg und beginnt zu essen. Der alte Mann zeigt keine Reaktion. Als der Rocker die Suppe fast fertig gegessen hat, kommt ein Kamm voll mit Haaren zum Vorschein. Der Rocker kotzt die Suppe sofort zurück in den Teller. Jetzt reagiert der alte Mann: “Das ist komisch. Du bist genau soweit gekommen wie ich!”
  4. Zwei Vollidioten gehen angeln, mieten ein Boot und haben einen besonders guten Fang. Sagt der eine: “Die Stelle müssen wir markieren.” Der andere malt ein großes Kreuz auf den Boden es Bootes. Darauf der Erste: “Du Scheiße, das bringt doch gar nichts! Das nächste Mal kriegen wir bestimmt ein anderes Boot.”
  5. “Mami Mami, ich bin jetzt 14 Jahre alt. Darf ich jetzt endlich einen BH tragen?” Darauf die Mutter: “Nein, Peter!”
  6. Anruf bei der Hotline…
    Kunde: “Ich benutze Windows…”
    Hotline: “Ja…?”
    Kunde: “…mein Computer funktioniert nicht richtig.”
    Hotline: “Das sagten Sie bereits …”
  7. Eine Blondine stürmt in eine Werkstatt und hechelt: “Bitte, sie müssen mir helfen, ich hab mich aus dem Auto ausgesperrt und ich habe es sehr eilig”. Der Mechaniker hat aber selbst gerade einen Kunden und wenig Zeit, daher bietet er ihr einen Draht an, mit dem sie versuchen soll, selbst die Tür von außen zu öffnen. Die Blondine befolgt diesen Rat. Nach einer halben Stunde kommt ein sich vor Lachen ausschüttender Passant in die Werkstatt. Auf die Frage des Mechanikers, warum er denn so lacht, antwortet er: “Da draußen steht eine Blondine neben ihrem Wagen und versucht mit einem Draht die Tür aufzukriegen” – “Aber das ist doch nichts besonderes, den Draht hat sie ja von mir”, antwortet der Mechaniker. Darauf der Passant: “Ja, aber im Auto sitzt eine zweite Blondine und sagt: ein bißchen links, ein bißchen rechts…”
  8. Drei Mäuseriche sitzen an der Bar, saufen und prahlen, wer von den Dreien der Mutigste und Stärkste sei. Der Erste: “Wenn in dem Haus, in dem ich wohne, Mausefallen aufgestellt sind, renne ich immer hin, klau mit der linken Hand den Käse oder den Schinken, fange mit der Rechten den herunter schnellenden Bügel ab und mache so während dem Essen noch ein bisschen Krafttraining!” Der Zweite: “Wenn bei mir zu Hause Rattengift ausgelegt ist, nehme ich eine Rasierklinge, hacke den Stoff klein, mach mir eine richtig fette Linie zurecht und ziehe es mir durch die Nase!” Der Dritte guckt die anderen zwei kurz gelangweilt an. Dann steht er auf und geht. Die beiden protestieren: “He, was soll das? Du kannst nicht einfach mitten im Gespräch gehen! Oder bist Du beleidigt, weil Du nicht so mutig bist wie wir? Wo willst Du überhaupt hin?” Der Dritte: “Ihr langweilt mich! Ich geh jetzt heim, die Katze ficken!”
  9. Steigt ein Hippie in den Bus ein und setzt sich neben eine Nonne. Nach ein paar Minuten fragt er die Nonne, ob er mit ihr schlafen dürfe. Die Nonne sagt nein. Einige Minuten später fragt er erneut. Die Nonne erwiedert, sie sei eine Dienerin Gottes, das ginge nicht. An der nächsten Haltestelle steigt der Hippie aus. Der Busfahrer hält ihn jedoch fest und meint: “Wenn du wirklich mit ihr schlafen willst, dann geh heut Abend um zehn auf den Friedhof. Dort sitzt sie und betet.” Um zehn geht der Hippie im Jesuskostüm zum Friedhof und die Nonne sitzt tatsächlich da und betet. Er läuft langsam zu ihr hin und sagt: “Ich bin von Gott geschickt worden, um dich zu nehmen.” Die Nonne erwidert: “Wenn du von Gott gesandt bist, dann nimm mich! Aber bitte von hinten, damit du mein Gesicht nicht siehst.” Nach zehn Minuten wildem Treiben reisst sich der Hippie die Gewänder vom Leib und sagt: “Reingelegt! Ich bin der Hippie ausm Bus!” Da reisst sich die Nonne die Kleider vom Leib und ruft: “Reingelegt! Ich bin der Busfahrer!”
  10. “Welche Medikamente kennt ihr?” fragt die Lehrerin. “Aspirin gegen Kopfschmerzen.” meldet sich ein Schüler, “Paracetamol gegen Fieber.” sagt ein anderer. Da meldet sich Fritzchen ganz aufgeregt: “Viagra gegen Durchfall!” – “Wie kommst Du darauf?” fragt die empörte Lehrerin. “Ich hab gehört, wie Mami zu Vati sagte: ‘Nimm ein Viagra, damit dein Scheisserchen etwas härter wird!’.”
  11. Sido hat mal gefragt, wer Chuck Norris ist. Seither trägt Sido eine Maske.
  12. “Angeklagte, Sie bestreiten also nicht, Ihren Mann während der Fußballübertragung erschossen zu haben?” – “Nein, Herr Richter.” – “Was waren seine letzten Worte?” – “Schieß doch! Schieß doch endlich, du alte Pfeife.”
  13. “Moritz, du hast die gleichen sechs Fehler im Diktat wie dein Tischnachbar. Wie erklärt sich das wohl?” Moritz: “Ganz einfach. Wir haben denselben Lehrer!”
  14. Die Tochter hat gerade geheiratet. Die Mutter gibt ihr einige Tipps zum Haushalt und sagt: “Also ich habe zum Beispiel auf den Handtüchern im Bad immer ein A für Antlitz und ein G für Gesäß stehen. So verwechsle ich die Hand­tücher nicht.” Mischt sich der Vater ein: “Wie jetzt. Ich dachte immer, es heißt Arsch und Gesicht.”
  15. Bush, Blair und Merkel an der Nordsee. Auf einmal sagt Blair: “Wir haben ein U-Boot, das zehn Tage ohne zu tanken unter Wasser bleiben kann.” Sagt Bush: “Das ist doch gar nichts! Wir können 30 Tage, ohne zu tanken, unter Wasser bleiben.” Merkel guckt schon ganz beschämt und schweigt. Plötzlich taucht ein U-Boot auf, die Luke geht auf und ein Mann schaut heraus: “Heil Hitler! Wir brauchen Diesel!”
  16. Treffen sich zwei Männer. Beide haben über zehn Ehejahre auf dem Buckel. Fragt der eine: “Du, hast Du auch so wenig Sex wie ich?” Antwortet der andere: “Hör mir auf! Wenn meine Frau nicht mit offenem Mund schlafen würde, hätte ich überhaupt keinen Sex mehr.”
  17. Fragt ein Reporter Werner Lorant: “Was ist Ihnen lieber, ein Sieg in der Bundesliga oder Weihnachten?” – “Weihnachten, das gibt es öfter!”
  18. Der Ehemann kommt spät abends betrunken nach Hause. Durch den Lärm wacht seine Frau auf und fragt, was er für einen Lärm mache. Lallt er: “Die Schuhe sind umgefallen.” Sagt sie: “Das macht doch nicht so einen Krach.” Er: “Ich stand noch drin.”
  19. Kommt ein Mann mit starkem Husten in die Apotheke. Die Apothekenhelferin verkauft ihm eine Flasche Medizin. Als der Mann weg ist, fragt der Apotheker, was seine Angestellte da verkauft hat. Sie zeigt ihm eine entsprechende Flasche. “Um Gottes Willen, das ist Rizinusöl! Das verursacht starken Durchfall!” Erwidert die Frau: “Na und? Hauptsache es hilft! Der traut sich nicht mehr zu husten!”
  20. Der Fußballer fragt den Schiedsrichter: “Wie heißt denn ihr Hund?” – “Ich habe keinen Hund …” – “Oh, das tut mir aber leid. Blind und keinen Hund.”
  21. Drei Dachdecker, ein Italiener, ein Bayer und ein Österreicher sitzen zur Frühstückspause auf dem Dach. Der Italiener packt sein Essen aus und ist angewidert: “Oh nein, schon wieder Pizza. Immer wieder Pizza. Ich kann nicht mehr sehen Pizza. Wenn ich morgen habe Pizza, ich springen hier von Dach.” Der Bayer packt sein Essen aus und auch er ist nicht zufrieden: “Jo mei, scho wieda Leberkäs. I konn des net mehr sehn. Wenn i morgen wieda Leberkäs hab, dann spring i mit dir Luigi.” Dann macht der Österreicher seine Brotbüchse auf und wie sollte es anders sein, auch er hat was an seinem Essen auszusetzen: “Schon wieder Apfelstrudel! Jeden Tag den Mist. Wenn ich morgen wieder Apfelstrudel dabei hab, dann spring ich mit euch runter.” Am nächsten Tag, wieder Pause. Der Italiener packt sein Essen aus. Alle halten die Luft an. Was ist drin? Pizza. Ohne ein Wort zu sagen, springt der Italiener vom Dach und ist tot. Die beiden anderen sind geschockt. Da macht der Bayer seine Essenspaket auf und was ist drin? Natürlich wieder Leberkäse. Auch er sagt kein Wort und springt vom Dach. Auch der Bayer ist tot. Zum Schluß macht der Österreicher seine Brotbüchse auf und was hat er? Natürlich Apfelstrudel. Er springt vom Dach und ist tot. Auf der Beerdigung treffen sich die drei Witwen. Sagt die Witwe des Italieners: “Ich kann nicht verstehen das. Luigi hätte nur sagen müssen etwas, dann hätte ich alles gekocht für ihn. Spaghetti, Tortellini, aber ich haben gedacht es schmeckt ihm.” Die Frau des Bayers ist auch total verwirrt: “Mir gehts a so. Mein Mann hätt doch nur wos sagen müssn. Ich hätt alls für ihn ‘kocht. Schweinshaxn, Knödl. Aber ich hab ‘dacht es schmeckt ihm.” Die Frau des Österreichers schüttelt nur den Kopf. “Warum schütt’lst du denn dauernd nur da Kopf?” Fragt die Frau des Bayern. Antwortet die Frau des Österreichers: “Also ich kann das überhaupt nicht verstehen. Mein Mann macht sich schon seit Jahren sein Essen selbst.”
  22. Fritzchen kommt zufrieden aus der Schule: “Wir haben heute Sprengstoff hergestellt!” – “Und was macht ihr morgen in der Schule?” – “Welche Schule?”
  23. Ein Mann wird in der Steppe plötzlich von einem Rudel Löwen eingekreist. In seiner Verzweiflung setzt er sich hin und beginnt mundharmonika zu spielen. Und tatsächlich: Die Löwen gruppieren sich um ihn und hören interessiert zu. Einer, der neu hinzukommt, geht auf den Mann zu und verschlingt ihn. Stupst einer der umsitzenden Löwen seinen Nachbern an und meint: “Was habe ich Dir gesagt, wenn der Taubstumme kommt, ist die Show vorbei.”
  24. Patient beim Doktor:”Herr Doktor ich habe so komische Punkte an meinem Penis !” – Darauf der Doktor: “Einen Moment!” Der Doktor schlägt ein Buch auf und liest draus vor: “Grüne Punkte am Schwanz: muss amputiert werden! Rote Punkte am Schwanz: muss amputiert werden! Schwarze Punkte wie Sie sie haben müssen nicht amputiert werden!” – Patient:”Uff!” – “…fällt von selbst ab!”
  25. Das Ehepaar ist nun schon eine Weile verheiratet und es kommt wie es kommen muss. Er kommt nach Hause und sie sagt: “Der Wasserhahn tropft, mach das doch mal.” Darauf er: “Bin ich Klempner?”. Bald darauf wieder die Szene: “Schatz, im Bad ist die Birne kaputt, mach das doch mal.” Er: “Bin ich Elektriker?”. Tage später: “Schatz, der Garten müsste umgegraben werden!” – “Bin ich Gärtner?”. Wochen später kommt er nach Hause: Der Wasserhahn ist dicht, im Bad gibt’s Licht, der Garten ist umgegraben, der Rasen gemäht. Auf seine Frage, wie es dazu kam, sagt sie: “Naja, der Nachbar war da, hat alles erledigt und als Lohn wollte er entweder einen Kuchen oder mit mir schlafen.” – “So, und was für einen Kuchen hast Du gebacken” – “Bin ich Konditor?”
  26. George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: “Mister President, worüber unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?” – “Wir planen gerade den Dritten Weltkrieg.” – “Und wie sieht der aus?” Bush: “Wir töten vier Millionen Moslems und einen Zahnarzt.” Der Gast schaut etwas verwirrt: “Wieso einen Zahnarzt?” Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint: “Was habe ich dir gesagt, George. Keiner wird nach den Moslems fragen.”
  27. Stehen zwei Offiziere zusammen und streiten darüber, ob Sex Spaß oder Arbeit ist. Nach einiger Zeit kommt ein Oberfeldwebel vorbei und wird von den beiden herangerufen. “Hey, Oberfeldwebel! Wir streiten gerade darüber, ob Sex Arbeit oder Spaß ist! Was meinen Sie?” Der Oberfeldwebel überlegt eine kurze Zeit und sagt dann: “Meine Herren, Sex kann nur Spaß sein! Wäre es Arbeit, müsste ich das ja auch noch für Sie übernehmen…”
  28. Kurt hat Probleme und muss bei der Ärztin seinen Schniedel zeigen. Verstört schaut sie auf die vier Zentimeter. Kurt: “Sie gucken so gierig – haben Sie noch nie eine Erektion gesehen?”
  29. “Sie müssen beim Ausfüllen des Totenscheines mehr Sorgfalt walten lassen,” mahnt der Chefarzt den jungen Assistenten. “Sie haben schon wieder in der Spalte “Todesursache” Ihren eigenen Namen eingetragen.”
  30. Was ist frech? – Wenn man eine schwangere Frau trifft und sagt: “Hallo zusammen.” Was ist pervers? – Wenn man beiden die Hand gibt.
  31. Was ist der Unterschied ziwschen einem Kölsch und einem Kitzler? – Der Kitzler schmeckt nur die ersten drei Sekunden nach Urin.
  32. Ein Betrunkener latscht auf einem Parkplatz lang und befühlt jedes Auto am Dach. Ein Passant, der die Sache beobachtet hat, fragt den Betrunkenen: “Warum betatschen Sie jedes Auto am Dach?” – “Ich muss mein Auto raussuchen!” Darauf der Passant: “Ja, aber wie wollen Sie das am Dach erkennen?” – “Na, ganz einfach: meins hat oben drauf ein Blaulicht!”
  33. Was machen zwei Blondinen vor dem Kino? – Sie warten auf die 16 anderen, weil der Film erst ab 18 ist.
  34. Norbert wird vom Lehrer aufgerufen, kann die schwere Frage allerdings nicht beantworten. Sein Banknachber Paul will ihn trösten und flüstert ihm zu: “Der Lehrer ist aber auch wirklich ein ekelhafter Kerl.” Der Lehrer ermahnt Paul: “Nicht vorsagen! Er kommt schon noch von selbst darauf.”
  35. Die fünf verschiedenen Penisgrößen:
    Klein
    Mittel
    Groß
    Oh mein Gott!
    Gibt’s den auch in weiß?
  36. Fritzchen: “Mutti, sag mal, stimmt das, dass der Mensch nach dem Tod wieder zu Staub zerfällt?” – “Ja, sicher.” – “Dann ist unter meinem Bett einer gestorben!”
  37. Ein Mann drängt eine Blondine in einen dunklen Hausflur und sagt: “Du holst mir jetzt sofort einen runter!” Darauf die Blondine: “Tut mir leid, ich kenne hier im Haus niemanden!”
  38. Elke sitzt in der Schule und hat das erste Mal ihre Tage, da schickt sie der Lehrer nach Hause. Natürlich ist niemand daheim der ihr sagen könnte woran das liegt. Nur ihr kleiner Bruder ist da und der glaubt es natürlich nicht, dass da was blutet. Auf jeden Fall nervt er die Schwester so lange bis sie ihm es endlich zeigt, darauf sagt er: “Das muss ja bluten, Dir haben sie ja den ganzen Sack abgerissen!”
  39. Zwei Bauern fahren zum Tanken. An der Tankstelle hängt ein Zettel mit der Aufschrift: ‘Großes Gewinnspiel! Kostenloser Sex zu gewinnen!’ Die beiden gehen zum Bezahlen und fragen was man tun muss, um zu gewinnen. “Ganz einfach”, sagt der Tankwart. “Ich denke mir eine Zahl zwischen 1 und 10 und wenn sie diese erraten, dann haben sie gewonnen.” “Fünf”, rät der eine Bauer. “Tut mir leid, es war die Vier. Sie haben leider nichts gewonnen.” Einige Tage später versucht es der andere Bauer auch, aber verliert ebenfalls. Daraufhin meint er zu dem ersten: “Weisst du, ich glaube irgendwie ist was faul an dem Spiel!” “Das glaube ich nicht”, meint der erste, “meine Frau hat nämlich letzte Woche schon zwei Mal gewonnen.”
  40. Zwei Männer gehen am Strand entlang. Sagt der eine zu dem anderen: “Hey Du, siehst Du die Stelle dort drüben? Da hatte ich zum ersten Mal Sex in meinem Leben.” Der andere: “Wirklich?” – “Ja, und die Mutter hat sogar zugeschaut.” – “Echt, und was hat sie gesagt?” – “Mäh.”
  41. Zwei Grundweisheiten:
    1. Männer sind klüger als Frauen!
    2. Die Erde ist eine Scheibe!
  42. Ein Mann liegt auf der Intensivstation und ist an tausend Schläuche angeschlossen. Besucht ihn ein Pfarrer. Plötzlich fängt der Mann zu keuchen an. Da er nicht sprechen kann, bittet er in Zeichensprache um einen Stift. Er kritzelt auf einen Zettel einen Satz und stirbt. Der Pfarrer denkt sich: das geht mich nix an und bringt den Zettel der Frau des Verstorbenen. Die liest und fällt in Ohnmacht. Nimmt der Pfarrer den Zettel und liest: “Du Idiot, geh von meinem Schlauch runter!”
  43. Was haben Frauen mit Hurricans gemeinsam? – Es fängt immer mit ein bisschen Blasen an und wenn sie wieder weg sind, steht man ohne Haus da!
  44. Steht Fritzchen im Spielwarenladen ganz fasziniert vor einem hohen Regal mit Teddybären. Kommt die Verkäuferin und fragt Fritzchen: “Soll ich Dir einen runterholen?” Fritzchen überlegt kurz: “Okay. Aber danach hätte ich gerne so einen Teddybären.”
  45. Kind: “Mami Mami, der Hund fickt!” Mutter: “Pfui, dann guck weg!” Kind: “Aber es tut weh!”
  46. Fritzchen geht durch die Stadt und trifft seine Tante. Die fragt ihn: “Fritzchen, wohin gehst Du?” Er antwortet: “Ich gehe in den Puff!” Empört knallt ihm die Tante eine Ohrfeige auf die linke Wange. Fritzchen geht weiter und trifft wenig später seinen Onkel: “Hallo Fritzchen, wohin geht’s denn?” Fritzchen antwortet: “Ich gehe in den Puff!” und bekommt daraufhin eine Ohrfeige auf die rechte Wange. Fritzchen geht unbeirrt weiter und begegnet schließlich dem Pfarrer. Dieser fragt ihn: “Wohin des Wegs, Fritzchen?” – “Ich gehe in den Puff!” Für diese Antwort scheuert ihm der Pfarrer rechts und links eine. Verärgert geht Fritzchen weiter. Beim Bordell angekommen empfängt ihn die Puffmutter: “Was willst Du?” Darauf Fritzchen: “Ich will hier rein!” Die Puffmutter reagiert mit einer Folge von Ohrfeigen, links, rechts, links, rechts und knallt die Tür zu. Stocksauer sagt sich Fritzchen: “Jetzt reicht’s mir aber! Nächstes mal kann Opa seinen Hut selber holen!”
  47. Im Biologieunterricht gibt die Lehrerin den Schülern ein Rätsel auf: “Was hat zwei Füße, Federn und schwimmt auf dem Wasser?” Meldet sich Elke: “Eine Ente!” Darauf die Lehrerin: “Gut, aber ich meinte einen Schwan! Ein zweites Rätsel: es hat vier Beine, frißt Gras und steht auf der Weide. Was ist das?” Antwortet Max: “Ein Pferd!” Erwidert die Lehrerin: “Gut, aber ich meinte eine Kuh!” Daraufhin steht Fritzchen auf und sagt: “Ich habe auch ein Rätsel! Was ist das: wenn man’s reinschiebt ist es hart und wenn man es rausholt ist es weich?!” Die Lehrerin bekommt einen roten Kopf und knallt ihm eine. Da entgegnet Fritzchen: “Gut, aber ich meinte einen Kaugummi!”
  48. Was haben Frauen und Tornados gemeinsam? – Am Anfang sind sie feucht und stürmisch und wenn sie verschwinden sind dein Haus und dein Auto weg.
  49. Warum Frauen besser sind als Motoren?

  • Der Kolben passt immer.
  • Er wird automatisch geschmiert.
  • Alle vier Wochen gibt es einen automatischen Ölwechsel.
  1. Ein Penis darf Erschwerniszuschläge beantragen! Warum?
    • 1. Er arbeitet stets im Dunklen.
    • 2. Er arbeitet meistens im Feuchten.
    • 3. Er muss beim arbeiten die ganze Zeit stehen.